Mein Afterbirthbody & kein Foto für Heidi

Wie wohl die meisten Frauen besitze ich einen inneren Traummaß-Teufel, der permanent Gewicht, Fitness, Falten, Bauch, Beine, Po, alles, überwacht. Ich nenne diesen grausamen Gesellen meine innere Heidi Klum. Während meiner Schwangerschaft hatte Heidi Schweigepause: Meinen Babybauchkörper habe ich vor allem im zweiten Trimester sehr gemocht. Im ersten Trimester stichelte das Heidi-Teufelchen noch, dass der … Mein Afterbirthbody & kein Foto für Heidi weiterlesen

„Von Mir zu Mama“: Zwischenbericht nach 3 Monaten Mutterschaft

290 Tage war ich schwanger, 90 Tage bin ich nun Mutter. Auf Instagram & Co. lese ich oft etwas von „die schönste Zeit meines Lebens“, „pure Liebe“, „unendliches Glück“ – doch wie ist das eigentlich in der Realität? Für eltern.de habe ich ein wenig nachgedacht. Alles ist anders „Ein Kind wird dein Leben völlig verändern“, … „Von Mir zu Mama“: Zwischenbericht nach 3 Monaten Mutterschaft weiterlesen

5 traurige Gründe, warum fremde Mütter sich nicht angrinsen lassen

Es passiert bei jedem Spaziergang. Inzwischen mache ich fast eine Art Sport daraus: Wenn eine Mama mit Kinderwagen oder Tragetuch entgegenkommt, versuche ich, Blickkontakt aufzunehmen. Erfolgsquote bei mindestens einem täglichen Spaziergang mit durchschnittlich drei entgegenkommenden Wagen seit vier Wochen: 1. In Worten: eins. Einer. Und das war ein Vater, der vermutlich nicht wusste, wie man … 5 traurige Gründe, warum fremde Mütter sich nicht angrinsen lassen weiterlesen

Mama werden: Was bin ich und wenn ja, wie viele?

Inzwischen bin ich sechseinhalb Wochen Mutter. Wir haben das Glück, ein regelrechtes "Anfängerbaby" zu haben: Meist zufrieden, und wenn geschrieen wird, dann geht's meist um eine volle Windel, einen leeren Bauch oder mehr Nähe. Mamasein sollte also ganz easy sein... aber ist es das wirklich? In meinem vierten Bericht zum Wochenbett habe ich schon angedeutet, … Mama werden: Was bin ich und wenn ja, wie viele? weiterlesen