Geburtsvorbereitung mit Yoga

Nachdem ich gestern einen Beitrag zum Schwangerschaftsyoga mit Videos von meiner Lieblingslehrerin Denise gepostet habe, möchte ich heute auch den Clip zeigen, mit dem ich mich die letzten zwei bis drei Wochen fast täglich auf die Geburt vorbereitet habe.

Ein guter Start für eine gute Geburt

Natürlich gibt es keine Garantie für eine reibungslose Geburt. Aber ich kann sagen, wie es bei mir war: Nämlich fließend, ruhig und insgesamt ein so kraftvolles wie gutes Erlebnis. Und ich bilde mir ein, dass dies auch darauf zurückzuführen ist, dass ich mich im Vorfeld ruhig und positiv mit der Geburt auseinandergesetzt habe. Ich wollte keine Angst haben. Ich wollte auch nicht daran denken, was alles Schlimmes passieren kann. Ich wollte überzeugt sein, dass alles gut gehen würde.

Mir haben die Atemübungen aus diesem Video sehr geholfen, den richtigen Rhythmus für mich und Fips zu finden. Und auch die Ängste, die vermutlich fast jede Mutter vor der Geburt und dem Leben mit Kind hat (schließlich hat man keine Ahnung, was auf einen zukommt), konnte ich mit diesen einfachen Übungen ziemlich gut bekämpfen.

Für professionelles, 100%iges Hypnobirthing hat es bei mir ja nicht gereicht (irgendwie klang es mir irgendwann doch zu esoterisch), aber die leichten Trainingsübungen und vor allem das Selbstvertrauen in den eigenen Körper, das durch Yoga vermittelt wird, waren für mich genau das Richtige.

Also. Hier ist das Video. Ich würde mich freuen, wenn es auch andere werdende Mamas so gut unterstützen könnte wie es das bei mir getan hat:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s