Kuscheldecke… made by Oma!

Wenn Fips eins hat, dann sind es kleine Schuhe (vier Paar – gehäkelt, gestrickt und geschenkt) und Decken: Inzwischen zählen eine wunderschöne Patchworkdecke, eine kuschlige Wolldecke aus meiner damaligen Erstausstattung und eine Schmusedecke in Petrol zum Sortiment.

Letztere stammt aus der Produktion meiner Mutter. Ursprünglich hatte ich selbst etwas Häkeln wollen, aber da ich auch zu meiner aktiven Handarbeitszeit (mit etwa zehn Jahren) außer meterweise Luftschlangen nichts zustande gebracht habe, wurde aus diesem Vorsatz nichts. Meine Mutter hätte das warme Deckchen „zur Not“ auch selbst behalten („Es war so schön warm auf dem Schoß!“), aber daraus wird nichts. Ich liebe diese Decke und bin mir sicher, dass es Fips genauso gehen wird. Auf jeden Fall wird das feine Teil schon im Krankenhaus für Geborgenheit und Wärme sorgen.

Anleitung und Material für die decke

Für eine Decke in der Größe 50 x 70 Zentimeter braucht man:

  • 300 Gramm KATIA „Norway“ (80% Polyacryl, 20% Wolle)
  • Stricknadeln Nr. 6

Verwendet wird das doppelte Perlmuster. Maschenprobe: Im doppelten Perlmuster entsprechen 13 M und 20 R 10 x 10 Zentimetern.

65 Maschen anschlagen und im doppelten Perlmuster str. 70 Zentimeter stricken. Dann die Maschen abketten. O-Ton- Mama: „Sehr entspannt zu stricken!“ Fertig – kuscheln!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s